Das richtige Dachdeckerwerkzeug

19 November 2012 von Hans-Rainer Kommentieren »

Solide Arbeit auf dem Bau funktioniert nicht ohne gutes Werkzeug. Getreu dem Motto “billig gekauft ist doppelt gekauft” gilt es hier nicht immer nur Schnäppchen zu jagen. Vielmehr ist gutes Werkzeug aus dem mittleren bis oberen Preissegment fast immer eine gute Wahl und eine Investition für die Zukunft. Werkzeug, auf das Sie sich in jeder Situation verlassen können wird Ihnen viel Verzweiflung ersparen. Oder wie viele Handwerker haben Sie schon mit Werkzeug aus dem Discounter arbeiten sehen…? Was in den meisten Handwerklichen Bereichen gilt ist für Dachdeckerwerkzeuge keine Ausnahme: Qualität zählt!

Die Werkzeuge des Dachdeckers

Ein Zimmermannshammer (Photo: Malene Thyssen)

Ein Zimmermannshammer (Photo: Malene Thyssen)


Viele denken bei “Dachdecken” oder “flachdach abdichten” nur an Bitumenschweißbahnen und den passenden Brenner. Wenngleich viele Flachdächer mit Bitumen gedeckt sind, gibt es doch ungleich viel mehr Dächer mit Neigung. Ein solches Dach erst einmal aufzuschlagen ist eine kleine Kunst und ein respektables Handwerk. Der Dachdecker ist hier in vielen Bereichen anderer Gewerke gefordert. Einen Dachstuhl zu bauen kommt der Arbeit eines Tischlers (Schreiners) schon sehr nahe, Schieferplatten für ein Dach zu fertigen der eines Steinmetzes, etc. Für all diese Aufgaben benötigt der Dachdecker das richtige Werkzeug.

Das klassischte Werkzeug ist hierbei der Zimmermannshammer, der präzieses Einschlagen von Nägeln auch über Kopf ermöglicht. Ebenso wichtig ist natürlich trotzdem der Teerpappenbrenner (Bitumenbrenner), zum Verlegen von Schweißbahnen. Auch spezial-Klebeband zum sicheren und permanenten Verkleben von Dampfsperren, sowie diverse Sägen und Feilen, ein guter Akkuschrauber, Schlagbohrmaschine und entsprechende Bohrer, Fräse und Drehmomentschlüssel sind nur einige der regelmäßig und intensiv gebrauchten Werkzeuge eines Dachdeckers.

Nicht nur für Profis…

Die meisten dieser Werkzeuge sind jedoch keine Spezialwerkzeuge, die einmal gekauft und benutzt nie wieder verwendung finden. Vielmehr sind sie überwiegend genau so vielseitig einsetzbar, wie der Beruf des Dachdeckers vielseitig ist. Die Anschaffung von Werkzeug, ist also auch für den ambitionierten Heimwerker durchaus sinnvoll. Sollten Sie auf der Suche nach gutem Werkzeug sein, können wir Ihnen den Einkauf bei unserem Partner für Dachdeckerwerkzeuge empfehlen. Schauen Sie Sich doch einmal im Online-Shop um!

Kommentare geschlossen.

Teilen