Archiv für Oktober 2011

Wie kann ich mein Flachdach abdichten?

17 Oktober 2011
Flachdach abdichten mit Bitumen Schweissbahn

Flachdach abdichten mit Bitumen Schweissbahn (Photo: Holger Ellgaard)

Flachdächer neigen bekanntlich dazu, relativ leicht undicht zu werden. Bei den häufigsten Ursachen handelt es sich um Sturmschäden, Materialfehler, Hitzeeinwirkung oder große Wassermengen. Bei starken Regenfälle oder wenn große Schneemassen tauen, müssen große Niederschlagsmengen auf einmal abgeführt werden. Damit haben viele Flachdächer Probleme, weil sie über keine Neigung verfügen. So kommt es vor, dass das Ablaufsystem des Daches überfordert ist und sich das Wasser neue Wege sucht. Sogar kleine Risse können für bedeutende Wasserschäden sorgen. Daher ist es wichtig, das Flachdach richtig abzudichten. Um eventuellen Schäden, beispielsweise durch hohe Temperaturen im Sommer, vorzubeugen kann man aber auch noch mehr tun.

Mit Bitumen-Schweißbahnen das Flachdach abdichten
Ein Flachdach abdichten kann man auch als handwerklich geschickter Laie selbst vornehmen. Wichtig ist allerdings, über die richtige Ausrüstung zu verfügen. Benötigt werden hochwertige Bitumen-Schweißbahnen und ein geeigneter Brenner oder eine Kaltklebemasse. Als ersten Arbeitsschritt reinigt man die Betonfläche des Daches und trägt eine handelsübliche Bitumen-Kaltklebemasse auf den Untergrund auf. Nachdem man die Klebemasse 15 bis 30 Minuten hat einwirken lassen, kann man damit beginnen die Bitumenbahnen auszurollen. Man muss beim Verlegen der Bahnen darauf achten, dass sich die benachbarten Bahnen überlappen, so dass keine Fugen entstehen. Um sicher zu gehen, kann man auf die neu verlegten Bitumenbahnen ca. 5 Zentimeter überlappend Kaltklebemasse auftragen. Ähnlich verfährt man mit der zweiten Schicht. Auch hier müssen die Bitumenbahnen jeweils 5 Zentimeter überlappend verlegt werden. Anstelle des Arbeitens mit der Kaltklebemasse kann man auch Schweißbahnen verlegen. Sie werden mit dem Brenner erhitzt und heiß verschweißt.

Das Flachdach effektiv gegen hohe Temperaturen schützen
Flachdächer sind im Sommer relativ schutzlos starker Hitze ausgesetzt. Das schadet den Bitumenbahnen, die sich durch Hitze verformen oder porös werden können. Um eventuellen Schäden vorzubeugen, kann man einige kleine Tricks anwenden. Auf den Bitumenbahnen kann man eine Schicht hellen Kies ausstreuen. Die hellen Steine reflektieren die Sonnenstrahlen und schützen so die Bitumenschicht. Aber hierfür keine dunklen Steine verwenden, weil sie das Licht nicht reflektieren. Außerdem sollte man von Zeit zu Zeit die Nähte auf ihre Dichtigkeit überprüfen und sie gegebenenfalls ausbessern. Während der Sommerzeit sollte man das Dach allerdings nach Möglichkeit nicht betreten. Durch starke Hitze weicht die Bitumenschicht auf und könnte sich verformen, wenn man sie betritt.

Teilen